Familie schafft Chancen: familY-Programm zwischen Kita und Grundschule

Das familY-Programm versteht Familie als zentralen Teil des Bildungssystems. Es stärkt die Bildungskompetenzen von Eltern, um sie zu starken Lernbegleiter*innen ihrer Kinder zu machen. FamilY setzt zwischen den Systemen Kita und Grundschule an und beleuchtet unterschiedliche Themen, die entlang des Zusammenspiels dieser Systeme anfallen.

FamilY arbeitet mit Kommunen, Fachkräften und Eltern und bietet eine breite Produktpalette, um gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bildungsbiografie aller Kinder zu ermöglichen. 

Imagefilm zu familY classic – EDUCATION Y Bildung.Gemeinsam.Gestalten auf YouTube

familY Themen

Übergänge im Bildungssystem sind sensible und entscheidende Phasen. Schwierigkeiten bei Bildungsübergängen haben oft negative Auswirkungen auf den weiteren Bildungsweg von Kindern und Jugendlichen. Daher ist es wichtig, Eltern und Kinder, die von Übergangsrisiken betroffen sind, besonders zu stärken.  

Der Übergang von der Kita in die Schule als erster bildungsbiografischer Übergang spielt dabei eine wichtige Rolle. Er geht mit vielen Veränderungen für die Kinder, die Eltern und den Familienalltag einher. Durch eine positive Gestaltung des Übergangs in die Schule, können gute Voraussetzungen für ein gelingendes und zufrieden stellendes Leben gestellt werden. 

Wichtigster Faktor für den Bildungserfolg von Kindern und Jugendlichen in Deutschland ist nach wie vor das Elternhaus. Daher ist es insbesondere in der Phase des Eintritts in die Schule wichtig, Eltern in ihrer Rolle als Lernbegleiter*innen ihrer Kinder zu stärken und ihnen aufzuzeigen, wie sie ihre Kinder unterstützen können.  

Mit unserem Programm familY-Classic stärken wir Eltern, damit diese ihren Kindern einen positiven Start in die Grundschule ermöglichen können.

Von Beginn an sind Kinder begierig danach, alles um sich herum aufzunehmen und entwickeln sich dabei immer weiter. Kinder lernen immer und überall. Was genau sie aber lernen, hängt vom sozialen Umfeld ab. Denn lernen ist immer auch eine soziale Erfahrung. Lernerfahrungen finden im Alltag ständig statt und Eltern können ihre Kinder dabei  
unterstützen! 

Eltern haben bereits einen wichtigen Beitrag bei vielen Lernerfahrungen ihrer Kinder geleistet und können das auch weiterhin machen. Dazu ist es ein erster Schritt zu erkennen, wo genau im Alltag sich Möglichkeiten zum Lernen finden lassen. Denn auch Situationen, die auf den ersten Blick nicht so aussehen, beinhalten viele Lernerfahrungen. Beispielsweise können beim Einkaufen mathematische Kompetenzen gefördert werden. Und Malen oder eigenständiges Spielen stärken kreative Kompetenzen. So lassen sich vielfältige Lerngelegenheiten im Alltag wiederfinden, die außerhalb des schulischen Lernens liegen. Die Familie stellt damit einen wichtigen Bildungsort dar, der großen Einfluss auf die Entwicklung der Kinder hat.  

Mit unserem Programm familY-Classic werden Eltern darin gestärkt, Lernsituationen im Alltag zu erkennen und ihre Kinder bei Lernprozessen zu beobachten.

Digitale Medien sind aus unserem Familienalltag nicht mehr wegzudenken. Eltern und Fachkräfte stellt das gleichermaßen vor Herausforderungen und verlangt eine klare Haltung zum Umgang mit digitalen Medien; zumal Bezugspersonen Vorbilder beim Medienkonsum sind.

Das familY-Programm bietet zwei Module für Fachkräfte zum Thema “Digitale Souveränität im Familienalltag” an. Hier stehen Tipps und Empfehlungen ebenso im Fokus wie die Erprobung verschiedener Apps mit dem Fokus “Was macht Apps zu kindgerechten Apps”?  

Auch für Eltern direkt werden derartige Module Angeboten.

Kinder sind im Laufe ihrer Bildungsbiografie vielen Stressoren (z. B. Schuleintritt, Leistungsdruck, soziale Konflikte) ausgesetzt. Für einen gelingenden Schulstart braucht es psychische Widerstandfähigkeit gegenüber diesen Stressoren (=Resilienz).

Eltern spielen hierbei eine entscheidende Rolle, denn deren Umgang mit Stress hat Einfluss auf die Entwicklung der kindlichen Resilienz.

Das familY Programm nimmt im Rahmen neuer Programmentwicklung die Themen der elterlichen Resilienz als Basis für die Resilienz der Kinder zunehmend in den Blick.  

familY Produkte

Gemeinsam mit Fachkräften aus Kitas und Grundschulen stärken wir Eltern in ihrer Rolle als Lernbegleiter*innen.

Unser Ziel: Kindern einen positiven Start in die Grundschule ermöglichen. Durch lebendige Bildungspartnerschaften wird ein Lernumfeld geschaffen, das die Weichen für eine gelingende Bildungsbiografie stellt.  

familY classic ist wissenschaftsbasiert – es basiert auf einer Expertise von Prof. Dr. Anne Sliwka und Susanne Frank von der Pädagogischen Hochschule (PH) Heidelberg, mit einem Kommentar von Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, herausgegeben von der Vodafone Stiftung Deutschland. Die Wirkung von familY classic können Sie hier nachlesen. 

Mit familY Alumni bieten wir ausgebildeten familY-Begleiter*innen auch über die Qualifizierungsphasen aus familY classic hinaus die Möglichkeit, stärker am Programm und im Austausch mit anderen familY-Begleiter*innen zu bleiben. Zudem können je nach Bedarf jährlich bis zu sieben Fachkräfte nachqualifiziert werden.

familY liefert dazu eine digitale Plattform bestehend aus informierenden und vernetzenden Angeboten für die familY-Begleiter*innen. Der Kontakt zum Programm ist so dauerhaft gesichert, die Motivation zur regelmäßigen Durchführung von Elterntreffen wird erhöht.

Das Elternforum Lernbegleitung ist eine digitale Eltern-Plattform für Informationen, Service und Austausch rund um das Thema “Übergang in die Grundschule”. Gemeinsam mit einer jeweiligen Kommune kann diese ausgebaut und thematisch bespielt werden. Speziell richtet sich die Plattform an Eltern mit Kindern zwischen vier und acht Jahren und bietet gebündelte Informationen zum Übergang von der Kita in die Grundschule. Dabei werden Services und Informationen aus dem familY-Programm einerseits und dem Übergangs-Angebot der jeweiligen Kommune werden auf den Seiten dargestellt.  

In digitalen Live-Veranstaltungen haben Eltern die Gelegenheit, sich auszutauschen, Fragen zu stellen und Informationen direkt zu erhalten. Darüber hinaus werden digitale Workshops angeboten, die auf die Grundschule vorbereiten sowie Elternabende, die unter anderem von fachkundigen familY-Trainer*innen oder -Begleiter*innen moderiert werden.   

Der Großteil des Angebots der Plattform wird übersetzt und mehrsprachig veröffentlicht. 

Mit der familY „Eltern direkt“-Reihe bieten wir analoge oder digitale familY-Formate, die sich an Eltern direkt richten. Sie bieten Halt und Orientierung am Übergang zwischen Kita und Grundschule und stärken die Eltern in kurzen Impulsen. 

Module aus „Eltern direkt“ können von der Kommune oder einzelnen Einrichtungen über familY gebucht werden. 

Themen sind unter anderem 

  • “Eltern als Lernbegleitung stärken”: Souveräne Haltung im analogen und digitalen Familienalltag – Reflexionen und Tipps für Eltern mit Fokus auf Alltagslernen und digitale Mediennutzung. 
  • “Das deutsche Schulsystem verstehen und mitgestalten”: Wie Eltern Abläufe und Strukturen in der Grundschule besser verstehen und welche Möglichkeiten sie haben, sich einzubringen. 

Ihre Ansprechpartnerin rund um familY